Gemüseliebe

Für mich war irgendwie schon immer klar, dass ich mal früh Kinder haben will, ein Haus mit Garten, ein Gartenhäuschen und ein Gemüsebeet. In unserem vorherigen ZuHause viel das alles recht klein aus. es hatten gerade ein paar Erdbeeren, Beerensträucher und 1 Kürbispflanze Platz….

Hier in unserem neuen Zuhause war ziemlich schnell besprochen: DAS gibt was Grösseres. Und nachdem unser Obst- & Gemüsekonsum ,der schon vor meinem Entschluss vegan leben zu wollen sehr hoch war, extrem gestiegen ist, wurde schon Anfang 2014 der Plan für unseren Gemüsegarten gemacht.
Die Umsetzung musste, wie ihr euch denken könnt, allerdings sehr langsam gestaltet werden. Kinder & Budget spielen hier eine grosse Rolle.
Aber mit stolz geschwollener Brust nun, zeige ich euch diese Fotos…. und das ist noch lange nicht das Ende 

Ins Beet geschafft haben es übrigens mittlerweile:
Rhabarber, Kapuzinerkresse, Spinat, Mangold, Rote Beete, Fenchel, Rucola, Erdbeeren, Kürbis, Zucchini, Artischocken, Blattsalate, Kohlrabi, Blumenkohl, Brokkoli, Paprika, Erbsen und Bohnen. Verschiedene Kräuter natürlich und Wildkräuter dürfen hier immer und überall frei wachsen.
Es gibt außdersem noch 2 Himbeersträucher (rot und gelb) und eine Moseltraube.

Im ersten Jahr, hatten wir ein ganz klitzekleines Hochbeet. Gebaut aus einer alten Verpackungsbox aus Spanplattenholz. (Unten links zu sehen) Dort pflanzte ich Tomaten, Paprika und Salate an.
Lieb, gell? 

Mittlerweile wurde daraus unser „Tomatenhaus“ indem auch noch Schlangengurke, Paprika und Aubergine zuHause sind

Tomatenhaus2        Tomatenhaus

Im Frühjahr 2015 fingen wir mit dem brachlegen hinterm Haus an. Zuerst musste der komplette Wildwuchs weg. Der Boden wurde etwas angeglichen, die Schräge allerdings blieb, wegen der Fenster im Erdgeschoss.
Im Frühjahr 2016 dann, konnte endlich alles fertiggestellt werden. Alles wurde aus Holzresten zusammengebaut von Marc! Upcycling vom Feinsten
Behandelt haben wir es mit Leinöl und ausgelegt haben wir es mit sehr engmaschigem Hasendraht um den Wühlmäusen entgegenzuwirken. Wir haben es mit unserem kompletten Grünabfall gefüllt und der Rest wurde mit Erde befüllt.

Seit diesem Frühjahr nun bin ich auch stolze Besitzerin eines wirklich fantastischen Gewächshauses. By the way – ich wusste es war eine gute Wahl einen Handwerker zu heiraten

Folgt mir auf Instagram um regelmäßig Bilder in der Story & den Highlights sehen zu können!

Beginn3

Beginn4           Beginn2

Tara2

Tara

IMPRESSIONEN

Zucchini   Tomaten3 Salat Parika2 Paprika

Kohlrabi Gurke3

Gurke2 Gurke Erbsen2 Erbsen

Bohnen3 Bohnen

Aubergine2 Aubergine